Kopi av About us

 

Die Akademie für Unternehmertum (AKEP) ist eine nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation mit innovativem und authentischem Charakter, die versucht, den neuen Herausforderungen des modernen Arbeitsmarktes als erste Priorität zu begegnen. Sie wurde 2007 von der historischen Bildungsvereinigung von Athen "HFAISTOS" gegründet.

Ihr Ziel ist es, ein gesünderes unternehmerisches Umfeld auf nationaler und europäischer Ebene zu schaffen und zu versuchen, junge Menschen zu unterstützen, die ihre innovativen unternehmerischen Ideen verwirklichen wollen. Das Hauptziel von AKEP ist die Kultivierung der essentiellen unternehmerischen Einstellung und die Weitergabe des notwendigen Wissens an öffentliche und private Organisationen, die mit Jugendunternehmertum zu tun haben.p.

 

BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH (www.best.at) wurde im Jahr 1990 als ein unabhängiges Institut für berufsbezogene Aus- und Weiterbildung gegründet. Die Hauptaktivitäten des Instituts liegen in der Entwicklung von innovativen Bildungsprogrammen für junge Menschen (15+) und Erwachsene, viele von ihnen sind benachteiligt oder mit Migrationshintergrund, auf kontinuierlicher und beruflicher Ausbildung, Beratung & Coaching sowie Aktivierung für Arbeitsuchende und Arbeitnehmer. Die Ausbildungsprogramme sind kundenorientiert und sowohl auf die spezifischen Anforderungen des Arbeitsmarktes als auch auf die individuellen Situationen der TeilnehmerInnen, Fähigkeiten und Kompetenzen, bisherige Erfahrungen und Lebensumstände, ausgerichtet

 

Microintegration“ ist ein von LoPe vorangetriebenes Projekt, das ein wichtiges Angebot für Flüchtlinge und ZuwandererInnen darstellt, die damit kämpfen, ihren Platz in der norwegischen Gesellschaft zu finden. LoPe arbeitet seit über vier Jahren in der Mikrointegration. Mit dieser speziellen Methode hat LoPe in den letzten Jahren mehr als 400 Menschen geholfen. Das Konzept zielt darauf ab, Lücken im Integrationsprozess zu schließen, die norwegischen Behörden nicht immer erfassen können. Diese Lücken und Defizite können der Grund dafür sein, dass vielen Flüchtlingen und ZuwandererInnen die Integration nicht gelingt. Durch diese und ähnliche Arbeiten trägt Microintegration zu einer schnelleren und leichteren Integration, entsprechender Ausbildung und Anbindung an den Arbeitsmarkt bei, was zu öffentlichen Einsparungen und einem sinnvollen Leben für die betroffene Zielgruppe führt.